No Way to Make a Living: A Look Back at THE FRIGHTENERS (2021, Post-Produktion)

Bevor er sich an die epische HERR-DER-RINGE-Trilogie machte, drehte Peter Jackson die Horrorkomödie THE FRIGHTENERS mit Michael J. Fox, die seinerzeit zu den teuersten Neuseeland-Produktion und zu den effektintensivsten Filmen überhaupt zählte. In einer umfassenden Retrospektive erinnern sich Schauspieler wie Jake Busey und Dee Wallace, die Effektleute Richard Taylor und Wes Takahashi und Crewmitglieder wie Szenenbildner Grant Major und Schnittmeister & Produzent Jamie Selkirk 25 Jahre später an den Film.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt: Simon Gugeler
GFX: René Hoffmann
Darsteller: Jake Busey, Dee Wallace, John Blick, Grant Major, Richard Taylor, Wes Takahashi, Jamie Selkirk

Still Playing: A Look Back at THE GAME (2021, Post-Produktion)

David Finchers dritter Film THE GAME war ein labyrinthischer Thriller, dessen Protagonist in einem inszenierten „Spiel“ immer mehr den Boden unter den Füßen verliert. In der ausführlichen Retrospektive reden die Drehbuchautoren John Brancato und Michael Ferris, Produzent Jonathan Mostow und Script Doctor Larry Gross über die Entwicklung des Projekts, während Szenenbildner Jeffrey Beecroft Einblicke in das visuelle Konzept des Films gibt.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt: Tobias Kerll
GFX: René Hoffmann
Darsteller: John Brancato, Michael Ferris, Jonathan Mostow, Larry Gross, Jeffrey Beecroft

Bauhaus of the Dead (2020, Post-Produktion)

Als Regisseur, Autor und Produzent drehte Uwe Boll mehr Videospielverfilmungen als jeder andere Filmemacher – und handelte sich für Filme wie ALONE IN THE DARK, HOUSE OF THE DEAD, SCHWERTER DES KÖNIGS oder BLOODRAYNE immer wieder Ärger von erbosten Gamern ein, denen er mit gezielter Provokation antwortete. In Uwes Bauhaus-Restaurant in Vancouver setze ich mich zusammen mit dem bekannten Spielejournalist Heinrich Lenhardt (Power Play, PC Player) mit Uwe Boll zusammen, um bei einem gemütlichen Abendessen über Spieleverfilmungen und andere Themen zu sprechen.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Kamera: Paul Sprinz
Ton: Ken Rischard
Schnitt: René Hoffmann

The Storm Chasers: Jan de Bont on TWISTER (2020)

Der Niederländer Jan de Bont wurde als Kameramann vor allem mit seinen Arbeiten mit Paul Verhoeven bekannt (u.a. TÜRKISCHE FRÜCHTE, DER VIERTE MANN und BASIC INSTINCT) und drehte in Hollywood Blockbuster wie STIRB LANGSAM, FLATLINERS, JAGD AUF ROTER OKTOBER oder LETHAL WEAPON 3. Als Regisseur inszenierte er u.a. den Actionhit SPEED. Im Zoom-Interview redet Jan über die Arbeit an dem Schlechtwetter-Abenteuer TWISTER und darüber, warum ihm Realismus so wichtig ist.

Die Featurette ist im kommenden TWISTER-Mediabook von Turbine enthalten.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt & GFX: René Hoffmann
Länge: 19 Minuten

The Look of PITCH BLACK: A Conversation with David Eggby (2021)

David Eggby wurde als Kameramann des einflußreichen Actionfilms MAD MAX bekannt und arbeitete später an Filmen wie WARLOCK, QUIGLEY DER AUSTRALIER, FORTRESS, HARLEY DAVIDSON AND THE MARLBORO MAN, DRAGONHEART und DAYLIGHT. Im Zoom-Interview spricht David über den besonderen Look des Films PITCH BLACK.

Die Featurette ist im kommenden PITCH-BLACK-Boxset von Turbine enthalten.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt: Marcel Hasemann
GFX: René Hoffmann
Länge: 14 Minuten

The First Riddick Sequel: M. David Melvin on INTO PITCH BLACK (2020)

M. David Melvin ist hauptsächlich für seine umfassenden Bonus-Features für J.J.-Abrams-Filme STAR TREK und SUPER 8 bekannt, für Ridley Scott drehte er die spielfilmlange Doku ROBIN HOOD – MYTHOS ODER WAHRHEIT. Parallel zu David Twohys SF-Horror PITCH BLACK drehte er das TV-Spin-Off INTO PITCH BLACK, das neugierig auf den Kinofilm machen und gleichzeitig die Figur des von Vin Diesel gespielten Riddick ausbauen sollte. Im Zoom-Gespräch erinnert sich David an die Entstehung dieser wenig bekannten ersten Riddick-Fortsetzung.

Die Featurette ist im kommenden PITCH-BLACK-Boxset von Turbine enthalten.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt: Marcel Hasemann
GFX: René Hoffmann
Länge: 13 Minuten

Creatures in the Dark: John Cox on PITCH BLACK (2020)

Der australische Animatronics-Spezialist John Cox gewann 1996 den Oscar für seine Arbeit an EIN SCHWEINCHEN NAMENS BABE. Außerdem arbeiteten er und sein Team and Filmen wie THE HOST, ROGUE – IM FALSCHEN REVIER oder CROCODILE DUNDEE IN LOS ANGELES. Im Zoom-Gespräch berichtet John von seiner Arbeit an den Kreaturen des Science-Fiction-Horrorfilms PITCH BLACK.

Die Featurette ist im kommenden PITCH-BLACK-Boxset von Turbine enthalten.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt & GFX: René Hoffmann

The Origins of PITCH BLACK: A Conversation with Ken Wheat (2020)

Zusammen mit seinem Bruder Jim war Ken Wheat an zahlreichen Horrorfilmen und -fortsetzungen beteiligt, darunter NIGHTMARE ON ELM STREET 4, DIE FLIEGE II oder PSYCHOCK. Als Regisseure drehten sie für George Lucas das zweite Ewok-Spin-Off KAMPF UM ENDOR. Im Zoom-Interview erinnert sich Ken an die Urfassung ihres Drehbuchs zum Vin-Diesel-Überraschungshit PITCH BLACK, die damals noch NIGHTFALL hieß und sich in vielen Punkten von David Twohys Film unterschied.

Die Featurette ist im kommenden PITCH-BLACK-Boxset von Turbine enthalten.

Regie, Buch und Produktion: Christian Genzel
Co-Produktion: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Schnitt & GFX: René Hoffmann
Länge: 13 Minuten

A Man and His Horse: Steven E. de Souza on KNIGHT RIDER (2020)

Steven de Souza ist als Autor von Filmen wie STIRB LANGSAM, RUNNING MAN, PHANTOM-KOMMANDO oder HUDSON HAWK bekannt, als Regisseur drehte er STREET FIGHTER. 1982/83 war er Produzent der ersten Staffel von KNIGHT RIDER und überwachte die Drehbücher. In einem ausführlichen Gespräch in seinem Haus in Los Angeles erinnert er sich an die Entstehung der Serie, die Arbeit mit den Schauspielern und seine eigenen Beiträge zu diesem modernen Western: „A man and his horse – only the horse could talk.“

Die Featurette ist im kommenden KNIGHT-RIDER-Boxset von Turbine enthalten.

Regie, Buch & Produktion: Christian Genzel
Executive Producers: Wolf Jahnke & Phil Friederichs
Kamera: Paul Sprinz
Ton: Ken Rischard
Schnitt: René Hoffmann
Länge: 33 Minuten